Swisstabletennis: Der Redaktor Redaktion Langenthal neu in der 4. Liga in der Mannschaft 2 von insgesamt 5 Mannschaften des Tischtennisclubs Langenthal. Das «Material» spielt beim Tischtennis-Mannschafts-Sport auch immer eine wesentliche Rolle. Hier mal kurz erklärt, wie es bei a4w aussieht materiell. / zZ

Der Lila-Effekt ist halt des Redaktors-Webdesign-Redaktions-Hosting-Verkäufers Hobbyfarbe geworden. In der untersten Liga spielte man gemäss Beobachtungen Stand-Tischtennis (etwa wie Stand-Fussball), der Ball ist dort schneller im Out. In der vierten Liga bewegen sich die Tischtennis-Spieler mehr. Gehen auch mal einen Schritt zurück, um mit einem kontrollierten Schlag weiter zu spielen. Der Ball ist dort länger im Spiel. Längerer Ballwechsel.

Wenn Kondition und Ballwechsel zunehmen, ist folgender Schläger wie bei Redaktor 2 ein Spiel-Beschleuniger. Mit diesem neuen Material, besserer Ball-Beherrschung und besserer Kondition wird der Ballwechsel einem höheren Niveau automatisch angepasst.



Mit den bisherigen Schlägern 1 und 2 muss man mehr machen, als mit dem neuen Schläger «T» und «M».

    3./4. Saison / 4. Liga 1./2. Saison 5. Liga gelernt auf
Benennung   Stiga Mantra M (T und M) Stiga Calibra Tour S Butterfly Sriver
Kontrolle   77 86 77
Ball-Tempo   155 140 95
Spin (Rotation)   132 127 94
Schwamm/Dicke   1.9 mm 1.9 mm 2.1 mm
Holz   DonicDyjas Ultrapower Donic  
Tempo Holz   112 weniger Tempo  
Gewicht Holz   87 viel leichter  
Kontrolle Holz   75    
Griff Holz   konkav konkav konkav
Backhand Belag   1.8 mm JUIC Spinspiel 1.8 mm JUIC Spinspiel Sriver
         
Verwendung   ausgezeichnet für die 4. Liga, wo sich die Gegenspieler schneller bewegen und die Bälle schneller sind und die Ballwechsel länger und härter, wenn die Armbewegungen nicht mehr so spritzig sind wie zu beginn des Matchabends. Es wird mein Dauerschläger werden, da ich in meinem Alter und allgemein in zunehmendem Alter nicht mehr die Bewegungsabläufe hinbringen kann, so dass ich mit diesem Schläger dies korrigieren will. (reine TAKTIK-Idee) diese Schläger nützen, wenn man noch nicht für das Altern plant, wenn die Bewegungs-Abläufe noch in Ordnung sind und nicht abnehmen mit dem Alter. Man muss mehr machen mit diesen beiden leichteren Schlägern, vorallem sollte man zu beginn des Matchabends diesen Schläger zuerst nehmen, Dann auf den schwereren Schläger wechseln, wenn überhaupt... am sehr dicken Schwamm merkt man, dass das ein Profischläger ist, dessen Spieler alle Bewegungen korrekt und spritzig ablaufen lässt. Chrigu sagt, es genüge ein Schwamm von 1.7 mm für Beginners...
Einsatz gegen andere Schläger wie folgt    

gegen Anti-Top erfolgreich eingesetzt in der 4. Liga! Einfach lange leere Bälle auf Störbelag auf die Tischmitte machen oder auf Störbelag (meist Backhand) leichte Topspins bis zum dortigen Abschuss, wenn überhaupt dies noch nötig ist. (Starke Schupf- oder Ziehbewegungen des Gegners sind stets Leerbälle.

gegen lange Noppen ebenso wie oben.

Detlef-Rezept: abwechslungsweise mal leichter Unterschnitt, dann leichter Topspin machen auf den Störbelag des Gegeners.

Gegen kurze Noppen bereits gespielt, aber verloren. Mit diesem Schläger hier ideal (versuche es in der neuen Saison mit diesem Schläger hier), da man gegen kurze Noppen abwechslungsweise mehr Unterschnitt und mehr Topspin abwechseln kann. Bis man Abschiessen kann.

Auch hier kommen die zum Gegner gemachten Leerbälle ideal zum Schmettern zurück.

(Hierbei musst du dir als Gegenspieler verinnerlichen, dass die Bälle relativ wenig Schnitt beinhalten und nach unten fallen. Lasse dich von anfänglichen Schwierigkeiten mit diesen Bällen nicht entmutigen und verinnerliche, dass die Bälle leer sind. Öffne bei aktiven Bällen dein Schlägerblatt etwas weiter und spiele sie mit mehr Druck nach vorne.)

Nach Topsspin abwechslungsweise leichte und lange gegen Tischtmitte, dann Schupfbewegung, dann knütteln.

 

Ist man schnell genug und spielt gegen Material mit Leerbällen, kommen diese ideal zum Schmettern zurück.

 

Rezept in den einzelnen Matches genau gleich    

pro Satz 3er Taktik-Prinzip machen, 3 mal Blitzangriff per langsamen Topspins eingeleitet

3mal Ruheschnitte (lange Ballwechsel provozieren mit Unterschnitten)

3mal Anspiele ausnutzen (Beschleuniger-Anspiele gerade mit Ruheschnitte kombinieren)

pro Satz 3er Taktik-Prinzip machen, 3 mal Blitzangriff per langsamen Topspins eingeleitet

3mal Ruheschnitte (lange Ballwechsel provozieren mit Unterschnitten)

3mal Anspiele ausnutzen (Beschleuniger-Anspiele gerade mit Ruheschnitte kombinieren)

3 mal 3 und schon ist der Satzgewinn da!




 
 

[Home]  [1] [2] [3] [4] [5] [6] 

[7] [8] [9] [10] [11] [12]

[andere Beiträge]    [weitere]